Alpenblumengarten

Im Sommer 1985 eröffnete der Tourismusverband Kitzbühel den Alpenblumengarten, der den Sommergästen wie auch den Einheimischen ein besonderes Naturerlebnis vermittelt. Die Fülle der Erlebnismöglichkeiten, vom einmaligen Alpenpanorama, über die faszinierenden natürlichen Felsengruppen, dem eindrucksvollen Pflanzenreichtum bis hin zu den vielfältigen Pflanzengesellschaften, schön und interessant für Liebhaber wie für Kenner.
Bereichernd ist auch der neu angelegte Kräuterbereich.


Im Alpenblumengarten zu sehen sind die Aurikelblüte, die Enzianwiesen, die Alpenrosenpracht, der Blumenreichtum der Bergwiesen und dann die herrlichen Hochstaudenfluren... alles zu seiner Zeit. Auch einen eigenen Kräuterbereich gibt es zu entdecken.


Deshalb ist der Alpenblumengarten am Kitzbüheler Horn im Frühling, im Sommer und im Herbst immer ein Erlebnis. Ein schöner, bequemer Spaziergang, an Weidewiesen vorbei, führt vom Gipfel hinunter zum Alpenblumengarten. Wer lieber bergauf gehen will, kann bis zur Station Alpenhaus fahren, und von dort bis zum Gipfel durch den Alpenblumengarten wandern. Ausserdem gibt es bei den sachkundigen Führungen Gelegenheit viel wissenswertes über die Alpenpflanzen und auch über Pflanzen aus fernen Gebirgen zu erfahren.

Eintritt frei